Gürtelprüfung

Was muss ich zur Gürtelprüfung alles können?

Für Anfänger ist es vor allem am Anfang sehr schwierig sich all die koreanischen Begriffe und Bezeichnungen für sämtliche Tritte, Schläge, Blocks, Positionen, etc. aus unserem Training zu merken.

Wer sich zuhause auf eine Gürtelprüfung vorbereiten möchte den empfehlen wir vor allem die Bücher Taekwondo Kids und Taekwondo Kids 2. Natürlich gibt es noch unzählige weitere Bücher für diejenigen die sich etwas tiefer mit Taekwondo beschäftigen möchten.

Vieles findet man auch im Internet. Als sehr hilfreich hat sich z.b. Youtube erwiesen.

Die wichtigsten Begriffe aus unserem Training habe ich hier zusammengestellt.

Allgemeine Kommandos


 Deutsch  koreanisch  Bemerkung
 Achtung  cha-ryeot  Achtung-Stellung einnehmen, schweigen, zuhören
 Grüßen, verbeugen  gyeong-nye   
 Vorbereiten  junbi  sich auf die nächste Übung vorbereiten
 Start  sijak   Beginn der Übung 
 Ende    
 Bewegungsrichtung umdrehen  dwiodora  
     
     

Koreanische Zahlen

  1. Hana (Han)
  2. Dul (Du)
  3. Set (Se)
  4. Net
  5. Dasot
  6. Josot
  7. Ilkcob
  8. Jodol
  9. Ahob
  10. Jol

Stellungen


 Deutsch  koreanisch  Bemerkung
 Schrittstellung Ap-sogi  kurze Schrittstellung
 große Schrittstellung Ap-kubi
  junbi  
 Reiterstand juchum-Sogi  

 Rückwärtsstand  Dwit-kubi  


Blocktechniken


 Deutsch  koreanisch  Bemerkung
 Block Maki  
 Block nach unten Arae-Maki
 Block zur Mitte (nach innen) Momtong-(an) maki  
 Block zur Mitte (nach außen) Momtong-(bakkat) maki  

 Block nach oben Olgul-maki  

 Block mit der Handkante  Han sonnal-maki  

Schläge und Tritte


 Deutsch  koreanisch  Bemerkung
 Faustschlag  jirugi  
 Seitengleicher Fausschlag  Bandae-jirugi z.B. rechter Fuß vorne rechte Faust schlägt
 Seitenversetzter Fausschlag  baro-jirugi  z.B. rechter Fuß vorne linke Faust schlägt
     
 Fußtritt  chagi  

 Fußstoß vorwärts  Ap-chagi  
 Fußschlag nach unten  Naeryo-chagi  Getroffen wird mit der Fußsohle
  Fußtritt von der Seite  pit-chagi  schneller Kick von der Seite. Getroffen wird mit dem Rist
  Fußtritt von der Seite  Pandal-chagi  Hierbei wird die Hüfte stärker mitgedreht. Getroffen wird mit dem Rist
  Fußtritt von der Seite  Dollyo-Chagi  Hüfte und kompletter Körper wird mitgedreht.
 Tritt nach hinten  Dwit-chagi  Pferdetritt - getroffen wird mit dem Fußballen (Bei Wettkampf mit Rist)
 Fußstoß seitlich  Yop-chagi  Getroffen wird mit der Fußsohle
 gedrehter Rückwärtstritt  Dwit-Dollyo-Chagi  Getroffen wird mit der Fußsohle
     
     
     

allgemeine Begriffe:

 Deutsch   koreanisch  Bemerkung
 Trainingsraum  Dojang  
 Trainingsanzug  Dobok  
 Gürtel  ti  
 Meister  Sabum  ab 1. Dan 
 Großmeister  Sabum (nim)  Großmeister (ab 4. Dan)
 Kampfschrei  Kihab (gihab)  gi = Kraft, hap = Konzentration
     
 obere Höhe  Olgul  Höhenangaben - werden zusätzlich
 mittlere Höhe  Momtog  zur Block-, Faustschlag- oder Tritt-
 untere Höhe  Arae  technik angegeben.
     
 nach vorne  Ap  Richtungsangaben
 seitlich  Yop  
 nach hinten  Dwit  
 Halbkreis  Dollyo  
 (Nach) innen  An  
 (nach) außen  Bakkat  
 noch unten  Naeryo  
 links  Wen  
 rechts  Orun  
     
 Sprung / gesprungen  Twio  
 Doppel  Du  

Poomsae Taeguk:

Ab der Gürtelprüfung zum ersten grünen Gurt wird vom Prüfer bereits die erste Poomsae verlangt.
  1. Taeguk IL-jang
  2. Taeguk I-Jang
  3. Taeguk Sam-Jang
  4. Taeguk Sa-Jang
  5. Taeguk O-Jang
  6. Taeguk Juk-Jang
  7. Taeguk Sil-Jang
  8. Taeguk Pal-Jang